… in der Galerie Burster zur BERLIN ART WEEK.

Eröffnung: Mittwoch, 16. September 2015, 18 – 21 Uhr
Einführung Prof. Bjørn Melhus

Preisverleihung: Samstag 19. September 2015, 14 Uhr
„… wie la Romana Preis“ verliehen durch Dr. Agnieszka Korfel
Anschließende Podiumsdiskussion und Umtrunk

Dauer: 17.9. – 17.10.2015
Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag, 12-18 Uhr
Samstag, 12-16 Uhr
Ort: Galerie Burster, Kurfürstendamm 213, 10707 Berlin

GALA

Der große Auftritt an einem großen Ort.
Hier in der Galerie Burster, Kurfürstendamm/Ecke Uhlandstraße.

Verwegene Lebedame, verkommene Mitläuferin, Trümmerfrau, adrettes Wirtschafts- Fräuleinwunder…
Der Ku‘damm spielte in der wechselvollen Geschichte Berlins schon alle Rollen. Vom schrillen Kultur- und Amüsierzentrum der „goldenen Zwanziger“ Jahre des vergangenen Jahrhunderts, über die Verheerungen im Zuge und in Folge der Nazidiktatur, den Wiederaufstieg zum „Schaufenster des Westens“ in der „Frontstadt“ Berlin im kalten Krieg, den Sinkflug der Bedeutung in den Postwendejahren bis zur Neuerfindung in der letzten Zeit… Die Grand Dame ist nunmehr wieder auf dem Wege der Besserung.

Das glamouröse Epizentrum Westberlins empfängt die weißensee kunsthochschule berlin, die „kleine“ Kunsthochschule im nördlichen Stadtbezirk Weißensee und Nachkriegsgründung der Aufbruchszeit in Berlin/Hauptstadt der DDR.
Thaddäus Hüppi und die von ihm geleitete KUNSTHALLE am Hamburger Platz, die hochschulangegliederte Schnittstelle zur Verzahnung der Student- und Absolventinnen, aber auch der Lehrenden und Sympathisanten der khb mit der freien Praxis in Berlin, deutschlandweit und international, haben diesen Transfer initiiert und gemeinsam mit Rita Burster und Rakel Ochoa umgesetzt.

Meisterinnen und Meister, Studentinnen und Studenten stellen ihre Werke in den Dialog mit Professorinnen/Professoren/Lehrenden und gleichzeitig rückt die Peripherie ins Zentrum und stellt sich in den kritischen Blick eines neuen Publikums.
Wer betrachtet was? Oder kauft? Oder findet anderes besser? Geschmack, Stil, Haltung, politische Einstellung? Was sind die Kriterien für Kunst und Kunstbetrachtung? Palaver und Parolen, Herdentrieb oder Dünkel? Oder doch eher wispernder Eigensinn? Fragen im Schlepptau der Berlin Art Week und große Oper auf einer Wanderbühne zwischen Welten, wie es in Berlin – mal aus Zwang, mal aus Jux, mal ingrimmig überzeugt – Tradition hat.
Belcanto, Kampflied, Gassenhauer…
Der rote Teppich ist ausgerollt.

Innerhalb der Ausstellung wird von einer fachkundigen Jury  unter den teilnehmenden Studierenden und Meisterinnen/Meistern der „…wie la Romana Preis“ ausgewählt, ein von Agnieszka Korfel gespendetes Jahresstipendium in Höhe von monatlich 300 €. Der Preis wird innerhalb eines Festaktes feierlich verliehen.

Künstlerinnen/Künstler/Lehrkörper
Prof. Werner Liebmann
Prof. Else Gabriel
Ralf Schmitt
Nine Budde
H.H.
Prof. Thaddäus Hüppi

Künstlerinnen/Künstler/Studenten und Meister
Kristin Albrecht
Benjamin Althammer
Anna Benini
Lorraine Durgeloh
Maxie Heiner
Elena Kaludova
Josef Maaß
Aron Rauschhardt
Götz Schramm
Janina Schütz
Nils Vogt

(Um angemessene Kleidung wird gebeten)

Initiative/Konzept/Auswahl: Rita Burster/Thaddäus Hüppi
Text: © Else Gabriel 2015